Herzlich WIllkommen!

 

 

Mareike // liebt Bücher
und teilt ihre Leidenschaft
und ihre Leseeindrücke auf dieser Seite

 

In eigener Sache!

 

 

 

Nichts im Leben ist starr und unveränderlich.

Das gilt auch für diesen Blog.

 

Nachdem das letzte Jahr mein Leben ordentlich durcheinander gewirbelt hat, sich Ziele verschoben, Ansichten geändert und neue Schwerpunkte ergeben haben, fühlt es sich richtig an auch durch diesen Blog ein bisschen frischen Wind wehen zu lassen. Bewährtes bleibt dabei erhalten, wird aber durch Neues ergänzt.

 

 

Meine Leidenschaft für Bücher wird weiterhin im Mittelpunkt dieser Seite stehen,sich aber von nun an konzentriert in der neuen Rubrik Lesen finden. Die vorher unkonkreten Rubriken Blog, Rezensionen und Lesen und Leben präsentieren sich nun dort unter den sehr viel konkreteren Schlagworten Rezensionen, Neuzugänge, Lesemonat, Lesekreis, Lesegedanken und Lesetagebuch.

Die Rezensionen sind ab sofort unterteilt in Belletristik und Sachbuch. Gerade mein Interesse für Sachbücher, das ich erst im vergangenen Jahr entdeckt habe, möchte ich dort vermehrt mit euch teilen. Ergänzend findet sich in dieser Rubrik auch eine alphabetische Übersicht all meiner Rezensionen. Wie gehabt verzichte ich auf eine Sterne-Wertung, die meiner Meinung nach nicht vermag alle Facetten eines Buches abzubilden, sondern ich werde auch zukünftig versuchen mein Lesegefühl durch meine Texte zu transportieren.

Nach wie vor werde ich euch an meinen Neuzugängen teilhaben lassen, die sich vielleicht zu Beginn dieses Jahres in Grenzen halten werden, weil ich zunächst versuchen möchte meinen SuB etwas abzubauen. Am Ende eines Monats zeige ich euch meine gelesenen Bücher im Lesemonat, der nach wie vor kurze Einschätzungen und Einordnungen der einzelnen Bücher enthalten wird. Eine neue Rubrik, die mir sehr am Herzen liegt ist mit dem Lesekreis entstanden. Hier zeige ich euch die Bücher, die im Instagram-Lesekreis ausgewählt und gelesen werden. Lesegedanken und Lesetagebuch sind zwei bewährte Rubriken mit neuen Namen. Lesegedanken versammelt meine eher allgemeinen Texte zum Thema Lesen, im Lesetagebuch halte ich für euch, aber auch für mich als Gedankenstütze, meinen Lesefortschritt zu einzelnen Büchern fest.

 

Daneben möchte ich euch von nun an auch an den Dingen teilhaben lassen, die sonst mein Leben bereichern. In der neuen Rubrik Leben wird es unter den Schlagworten Atem und Gedanken, Stadt-Wald-Wandern und Ben und die Bücher Raum geben für Motivierendes, für Natur und Fotografie und natürlich für den weltbesten Kater.

 

Ich freue mich sehr darauf mit euch gemeinsam in viele neue fremde Welten eintauchen zu können und so nicht nur dem Lesen sondern auch dem Leben mehr Tiefe verleihen zu können. Danke, dass ihr meiner Reise bis hierher gefolgt seid und ich hoffe, ihr bleibt mir weiterhin treu!

 

Eure Marie


Lesemonat Dezember 2019

Ganz schön viele Seiten hatte mein Lesemonat Dezember und von allem war etwas dabei: eine Essaysammlung, ein Krimi, ein Buch fürs Herz, zwei Romane über starke Frauen, ein Roman für Autointeressierte und ein Buch über wunderbare Tiere.

Meine Eindrücke zu den Dezember-Büchern habe ich hier für euch zusammengestellt.


Ich bin gespannt, ob ihr das ein oder andere Buch kennt und wie eure Eindrücke waren. Hinterlasst mir doch gerne unter dem Beitrag einen Kommentar.


Bücherparadies unterm Weihnachtsbaum

In diesem Jahr bin ich zu Weihnachten unfassbar reich mit Büchern beschenkt worden. Tatsächlich habe ich all diese Buchwünsche übers Jahr bei Instagram gesammelt und bin super dankbar, dass einige dieser Wünsche nun in Erfüllung gegangen sind.
Wie es zu den einzelnen Wünschen kam und welche Blogger dafür verantwortlich waren erzähle ich euch hier.


Lesehighlights -

Meine 5 liebsten Romane aus 2019

Von über 100 Romanen, die ich im Jahr 2019 gelesen habe, waren nur wenige so besonders, dass ich sie von Herzen (wenn auch in einem Fall mit einer Warnung) weiterempfehlen möchte. Warum gerade diese Bücher mich überzeugt haben, habe ich hier für euch zusammengefasst. Tatsächlich hatte ich das Gefühl in 2019 viel mehr verzichtbare oder mittelmäßige Romane gelesen zu haben, als noch im Vorjahr. Ging es euch ähnlich? Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

 

 

Und auch 2018 hatte Highlights, welche das waren seht ihr hier.


2019 - Ein besonderes Jahr

Ganz unabhängig von meinen Lesehighlights hat mich dieses Buch in diesem Jahr in besonderer Weise begleitet. Wer es (noch) nicht kennt, findet hier meinen Erfahrungsbericht aus dem Sommer, den ich immer noch genau so teilen kann. Ich möchte euch dieses Buch an dieser Stelle noch einmal wärmstens empfehlen, nicht weil es besonders gut geschrieben wäre, sondern weil es nie zu früh sein kann, sich mit seinem Lebensstil auseinanderzusetzen und der Gesundheit zuliebe an der ein oder anderen Stelle etwas zu verändern.

Wir alle haben nur dieses eine Leben!


Lesen mit dem weltbesten Kater - Winteredition

 

Es ist ganz wunderbar, wenn im Sommer das kleine Fellwesen auf meinem Schoß liegt und schnurrt. Bei hohen Temperaturen auf dem Balkon ist das manchmal aber eben auch eine wirklich schweißtreibende Angelegenheit.

Da lobe ich mir die kalten Monate, in denen ich mich auf der Couch einkuscheln kann. Eine warme Decke, eine große Tasse Tee und ein Buch. Der Kater kommt dann ganz von alleine.

 

Und wenn Ben es sich irgendwann gemütlich gemacht hat und anfängt ganz leise zu schnarchen, dann überkommt mich eine tiefe Ruhe und ein innerer Frieden. Und alles was am Tag los war tritt in den Hintergrund - es zählt nur der Moment.

 

 

Mehr herzerwärmende Katzenbilder gibt es hier.


Frisch beendet und für gut befunden

Gelesen auf Empfehlung - mein 2. Ian McEwan

Nachdem mein Lesejahr mit McEwans jüngstem Roman "Die Kakerlake" begonnen hat, habe ich direkt im Anschluss zu "Am Strand" gegriffen. Diesen Roman hatte Yvonne @dry.schauch im Sommer gelesen und rezensiert und mir dann ihr Exemplar überlassen. Nun hat es endlich den Weg runter vom SuB geschafft, wo es viel zu lange aufharren musste.

Die Geschichte, die im Jahr 1962 spielt, hat mich sehr beeindruckt und mich sehr nachdenklich gemacht. Schlussendlich hat es dazu geführt, dass meine anschließende Lektüre mit "Untenrum frei" von Margarete Stokowski schnell feststand. Einen ersten Eindruck gibt es auf hier auf Instagram, ein Text auf dem Blog zu diesem Buch folgt in Kürze.

Neuzugang im August und im gleichen Atemzug schon verschlungen

Dieses wunderschöne Buch aus dem Inselverlag hat im August den Weg zu mir gefunden. Da Norwegen in diesem Jahr Gastland der Frankfurter Buchmesse ist, meine literarischen Norwegenkenntnisse allerdings nicht allzu umfangreich sind, habe ich mich über den Roman von Gøhril Gabrielsen besonders gefreut. Gabrielsen hat in Norwegen fünf Bücher veröffentlicht, "Die Einsamkeit der Seevögel" ist der erste ihrer Romane, der auf Deutsch übersetzt wurde.
Tja und was soll ich sagen, Gabrielsen hat mich mit ihrer Geschichte von der ersten Seite an mitgerissen, berührt und tief bewegt.

Mehr zu diesem großartigen Buch gibt es hier.


Meine zukünftigen Lesevorhaben

Drei Bücher habe ich mir zusätzlich zu den bereits gelesenen für den Rest des Januars vorgenommen. Alle drei passen thematisch gut in einen Lesemonat, in dem bei mir das Thema Frauen, Gleichberechtigung und Religion im Vordergrund steht.

 

* "Kein Teil der Welt" - Stefanie de Velasco

* "Unorthodox" - Deborah Feldman

* "Orangen sind nicht die einzige Frucht" - Jeanette Winterson


Meine letzten neuen Rezensionen

Zu weiteren Rezensionen geht es hier entlang.


Vorschau auf zukünftige Rezensionen


Mehr Lesetiefe gefällig?

Ein Klick auf das Logo oder an dieser Stelle ermöglicht es den RSS-Feed dieser Seite zu abonnieren und so über neue Rezensionen immer auf dem Laufenden zu bleiben.


Bücher, die faszinieren.